Surfology - ein Podcast über das Wellenreiten

Ein Podcast von Juliane Stadelmann

Musik und Sound: Lukas Rabe

 

„Surfology – oder Bretter, die die Welt bedeuten“ ist eine akustische Surf-Dokumentation in fünf Teilen und schafft es, sich ohne Bilder einer Sportart anzunähern, die ihren Reiz sonst vor allem durch ihre Bildmacht entfaltet. Die Surferin Juliane Stadelmann erzählt von ihrer großen Leidenschaft: dem Surfen. Die Theaterautorin, Schauspielerin und langjährige Surflehrerin thematisiert Surfen auch als Big Business, durchleuchtet die Verheißungen, sowie die politische und gesellschaftliche Dimension des Sports und geht in Interviews und Gesprächen ihrem Sport in einer Mischung aus Liebeserklärung und kritischem Hinterfragen nach.

 

Kaum zu glauben, dass Wellenreiten mal einen echten Sinn hatte, nämlich den Transport von Waren und Menschen durch die Brandung. So entdeckte man den Spaß am Surfen schon vor über 2000 Jahren in Peru und Polynesien, noch bevor es zu einer waghalsigen Disziplin und dann sogar als Teil der amerikanischen Punkbewegung zu einer Provokation wurde, noch bevor es zu einem Volkssport und schließlich zu einem Lifestyle wurde. In L.A. und München trifft man sich mittlerweile eher zum Surfen als zum Golfen, um über das Geschäft zu reden. Was ist da passiert?

Heute surfen Menschen überall. In Deutschland, Österreich und der Schweiz, ja sogar mitten in Graz auf der Mur – überall sind sie dem Rausch der Wellen verfallen, obwohl sie in ihrem Alltag „landlocked“ leben, also kaum oder keine Küste mit surfbaren Wellen haben. 

Seit der Internationale Olympische Sportbund 2016 entschieden hat, dass das Surfen olympisch wird, fließt noch mehr Geld in den Sport, z.B. in die Förderung einer deutschen Surf-Nationalmannschaft oder den Bau von künstlichen Wellen und Flusswellen. Man holt sich die Wellen einfach vor die Haustür. Auch für die Olympiade muss die Naturgewalt gezähmt werden, denn Meereswellen halten sich an keine Sendezeiten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden deutschsprachige Athlet_innen 2020 bei den olympischen Sommerspielen in Tokio mitsurfen. Nur auf was für Wellen? Und was haben Wellen auf Knopfdruck eigentlich noch mit dem Surfen zu tun? 

 

 

Please reload